INSELHOPPING IN THAILAND

Zwei Inseln sind im Golf von Thailand ganz besonders für Erholung, Tauchen und Abenteuer geeignet: Das südlich von Bangkok gelegene Koh Tao und die ganz im Osten liegende Insel Koh Chang.

 

Koh Tao

Von Bangkok bietet das Unternehmen Lomprayah Bustickets inkl. Fährverbindung an. Der Nachtbus kommt am Pier gegen 5 Uhr morgens an, nach Sonnenaufgang legt die Fähre auf die circa zwei Stunden entfernte Insel Koh Tao ab. Der bekannteste und schönste Sandstrand liegt an der Westküste, Sairee Beach. Es gibt unzählige hübsche Strandbars, von denen aus man fantastische Sonnenuntergänge beobachten kann. Superzentral und nur wenige Schritte vom Meer entfernt gelegen ist das Lotus Paradise, mit eigenem Pool auf der Dschungelseite. Aber wie ich leider so oft in Thailand erfahren musste, ist es manchmal ziemlich schwer sich zu entspannen, weil um dich herum einfach eine Dauerparty gefeiert wird. DSC00371
DSC00486

Die bekannte Lotus-Bar am Sairee Beach: Auf Koh Tao habe ich wirklich die schönsten Sonnenuntergänge gesehen! Während der Himmel in tausend Farben taucht, kann man den Fischerbooten bei der Rückkehr von ihren Fängen zuschauen.

DSC00416
Traumkulisse: die kleine vorgelagerte Insel Ko Nang Yuan. Von Koh Tao könnt ihr mit dem Boot alle paar Minuten übersetzen. Schnorchel-Ausrüstung nicht vergessen! Unbedingt den Hügel der Insel erklimmen und von oben den einzigartigen Panorama-Blick geniessen. Für ein Selfie könnte der Hintergrund nicht Neid erregender sein.

Tauchen

Koh Tao ist einer der beliebtesten Tauchspots in Südostasien. Es gibt wunderschöne Tropenfische und Korallengärten zu entdecken. Aber einige der Riffe leiden ganz schön unter dem Massen-Tauchtourismus. Dennoch habe ich zwei sehr schöne Tauchgänge mit Seashell Divers (Japanese Garden und White Rock) erlebt.

Tipp: Schnorchelausflug in die Shark Bay. Ja, es gibt tatsächlich (kleine) Haie zu sehen!

Koh Chang

Koh Chang liegt im äußersten Südosten Thailands, von Bangkok braucht man einen guten Tag mit Bus und Fähre für die Anreise. Das liegt weniger an den gut 300km Distanz als an den recht schlechten Straßenverhältnissen.

Auf der 30km langen Insel sind Pick-Up-Trucks das gängige Verkehrsmittel. Auf den improvisierten Bänken solltet ihr euch gut festhalten, denn die Insel ist recht hügelig. Abseits der Hauptinsel-Orte ist der dichte Dschungel noch komplett unberührt, vor allem die Ostseite der Insel ist noch komplett ursprünglich.

Lonely Beach ist DER Ort für junge Reisende auf Koh Chang: Nicht allzu überlaufen, viele Backpacker-Unterkünfte und ein wenig Nachtleben am Strand. DSC00551

Aktivitäten:

Ähnlich wie Koh Tao ist auch Koh Chang ein Taucher-Paradies. Ich habe mit BB Divers fast den ganzen Heiligabend 2012 unter Wasser verbracht. Es gibt einen Shop am Lonely Beach, die Tauchausflüge starten in komfortablen Doppeldecker-Booten vom kleinen Fischerdorf ganz im Süden der Insel, Bang Bao Pier (Transport dorthin inbegriffen). DSC00696 DSC00534

Unterkunft

Eine Oase der Ruhe ist das Oasis Guesthouse am Lonely Beach. Die Unterkunft erfordert einen kleinen Aufstieg. Aber der Blick vom Hang aufs Meer ist überwältigend, vor allem bei Sonnenuntergang! Die Bungalows liegen inmitten des Dschungels. Das Haupthaus hat ein sehr gemütliches Restaurant, wo man den ganzen Tag ziemlich gechillt mit Laptop oder Buch bei leckeren thailändischen Snacks relaxen kann. Die Besitzer, ein junges holländisches Paar, sind supernett und hilfsbereit. DSC00540